Hohenlohekreis

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Icon Flagge Icon Flagge

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Mulfingen

Steffen Ruck ist neuer Kommandant Die Jahreshauptversammlung am Freitagabend ist für Hans-Joachim Lober die letzte als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Mulfingen. Es ist eine besondere Hauptversammlung für die Feuerwehrkameraden. „Eine Ära geht zu Ende”, weiß der Kreisverbandsvorsitzende der Feuerwehren, Wolfgang Brosig, um die Bedeutung der Versammlung. Nach 25 Jahren als Feuerwehrkommandant stellt sich Hans-Joachim Lober nicht mehr zur Wahl. So berichtet er denn am Freitagabend zum letzten Mal über die Einsätze, zu denen die Feuerwehrkameraden im vergangenen Jahr gerufen wurden. Elf Einsätze sind es gewesen: „Ein paar weniger als im Jahr davor.” Doch Hans-Joachim Lober ist froh über jeden Einsatz, der nicht stattfindet. Der Kleinbrand in Simprechtshausen verdeutliche, wie wichtig die Abteilungen in den Ortschaften sind. Zwei Kameraden der Abteilung Simprechtshausen waren sofort vor Ort. So konnte bis die Hauptwehr kam, größerer Schaden vermieden werden. Heftig nennt Lober den Gefahrguteinsatz bei der Firma ebm-papst, zu dem der Gefahrgutzug anrückte. Blinder Alarm durch Rauchmelder werde es, nachdem diese nun Pflicht sind, künftig wohl öfter geben. Bei Alarm durch Rauchmelder gelte es daher, abzuwägen und sauber aufzuklären. Die im vergangenen Jahr absolvierten Lehrgänge zeigen dem Kommandanten, dass sich der Ausbildungsstand sehen lassen kann. Und die 47 Anmeldungen für Lehrgänge in diesem Jahr verdeutlichen: „Es tut sich was in der Feuerwehr Mulfingen.” Einen historischen Stand verbindet Hans-Joachim Lober mit den derzeit 215 aktiven Feuerwehrkameraden. Die Jugendfeuerwehr zählt elf Jugendliche, die im vergangenen Jahr 78 feuerwehrtechnische Stunden leisteten. Joachim Baumann richtet den Blick auch auf das Jugendfeuerwehr-Jahr 2015: Eine Fahrt ins Legoland beim Kinderferienprogramm und Nachwuchswerbung zusammen mit der Gemeindeverwaltung stehen im Kalender. Bürgermeister Robert Böhnel ist froh, dass alle Einsätze gut geklappt haben und alle Feuerwehrkameraden wieder gesund nach Hause gekommen sind. Die vielen Festlichkeiten, bei denen die Wehr für die Sicherheit sorgte, spiegeln wieder: „Die Freiwillige Feuerwehr Mulfingen ist ein verlässlicher Partner.” Die Gemeinde sei in der Lage, ihre Wehr gut mit allem was für die Sicherheit der Kameraden erforderlich ist, auszustatten. Denn diesbezüglich dürfe nicht am falschen Ende gespart werden. So wird es denn auch neue Dienstuniformen geben. Natürlich gehört zur Ansprache des Bürgermeisters am Freitagabend auch eine „lange Laudatio auf Hans-Joachim Lober, der 25 Jahre erfolgreich als Kommandant gewirkt hat“. Mit einem Schmunzeln hebt er auf dessen Wohl nach wenigen Worten das Glas: einen Festakt zur offiziellen Verabschiedung des langjährigen Kommandanten wird es daher am 20. März geben. „Es war ein Auf und Ab”, blickt Hans-Joachim Lober zurück. Dass alles so gut funktionierte, macht er an der Super-Verwaltung sowie der Super-Mannschaft fest. Wolfgang Brosig würdigt daher auch das herausragende Engagement der Wehr, die besondere ehren-amtliche Arbeit leiste. Gerät und Technik sind zu beherrschen und alle Handgriffe müssen sitzen. Allzeit heißt es bereit zu stehen und in kürzester Zeit auszurücken. Dieses Engagement könne nicht hoch genug geschätzt werden: „Es gibt der Gemeinde und den Bürgern Sicherheit.” Der Kreisverbandsvorsitzende lobt zudem die gute Jugendarbeit, die in der Mulfinger Wehr geleistet werde. Der Grundstein für den Nachwuchs in der aktiven Wehr werde damit gelegt. Brosig weiß auch um die rührige Altersabteilung, in der Kameradschaft gepflegt werde. Kreisbrandmeister Günther Uhlmann berichtet über die Einsätze im vergangenen Jahr im Hohenlohe-kreis: 609 Einsätze beschäftigten die Wehren. „Das Jahr war von größeren Einsätzen geprägt”, stellt Uhlmann mit Blick auf die Einsätze bei Unternehmen in Weißbach und Niedernhall fest. Weißer Rauch steigt bei der Wahl des Nachfolgers von Hans-Joachim Lober auf. Steffen Ruck erhält 152 der 154 abgegebenen Stimmen. Ein eindeutiges Ergebnis erzielt auch Ralph Burkert, der mit 147 Stimmen zu seinem Stellvertreter gewählt wird. Hans-Joachim Lober bleibt zu wünschen, dass seine Feuerwehrkameraden stets gesund und unfallfrei von ihren Einsätzen zurückkehren und weiterhin so engagiert ihren Dienst leisten. Lang anhaltender und stehender Beifall gibt’s für ihn nach seinen Schlussworten. Sein Wort richtet auch der neue Kommandant an die Versammlung. „Nichts kann den Menschen mehr stärken als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt”, zitiert Steffen Ruck und bedankt sich damit für das Wahlergebnis. „Mir lag und liegt das Wohl unserer Feuerwehr stets am Herzen”, begründet er seine Kandidatur. Und er verspricht, ein stets offenes Ohr für Kritik, Ideen und Vorschläge zu haben. Die gemeinsame Sache verdiene, dass gemeinsam nach den besten Wegen gesucht werde: „Wenn alle ihr Bestes geben, sind wir für die Zukunft gut gerüstet.” Ehrungen Das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber für 25 Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Mulfingen erhalten: Ulrich Heigold und Thomas Karle von der Abteilung Buchenbach, Norbert Huber, Markus Kempf, Martin Landwehr und Martin Wolpert von der Abteilung Jagstberg, Bernhard Schmieg von der Abteilung Mulfingen, Gerhard Ehrmann und Klaus Ehrmann von der Abteilung Zaisenhausen. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Mulfingen erhält Karl Münch von der Abteilung Eberbach. Beförderungen Steffen Ruck wird zum Brandmeister befördert. Dank 20 Jahre war Martin Dörr Kommandant der Abteilung Ailringen. Christian Weiß war 5 Jahre stellvertretender Kommandant und 10 Jahre Kommandant der Abteilung Zaisenhausen. Sie erhalten ein Weinpräsent. Neuzugänge 10 Feuerwehrkameraden werden in die Wehr aufgenommen: Markus Haag, Andreas Hillenbrand und Fabian Frank in die Abteilung Ailringen. Benjamin Hub und Roland Strecker in die Abteilung Eberbach. Marvin Britsche in die Abteilung Hollenbach. Stefan Ehrler, Robin Ehrler, Daniel Hübner und Matthias Rumm in die Abteilung Jagstberg. Wahl des Gesamtausschusses In den Gesamtausschuss werden bei der Hauptversammlung gewählt: Lucas Wolpert und Michael Hofmann aus der Abteilung Ailringen. Joachim Baumann und Michael Baumann aus der Abteilung Buchenbach. Dieter Prümmer und Fritz Wohnsiedler aus der Abteilung Eberbach. Markus Renner und Timo Scheu aus der Abteilung Hollenbach. Thomas Beez und Mike Schrader aus der Abteilung Jagstberg. Ralph Burkert und Rainer Friedrich aus der Abteilung Mulfingen. Martin Gless und Jürgen Hannemann aus der Abteilung Simprechtshausen. Thomas Köhler und Fabian Weiß aus der Abteilung Zaisenhausen. Herbert Haas aus der Abteilung Buchenbach wird als Kassier wiedergewählt. Heinz Wolfram aus der Abteilung Mulfingen vertritt die Altersgruppe im Ge-samtausschuss.

Weitere Informationen

Beiträge der Kommunen

Die Inhalte auf dieser Seite werden von den Kommunen im Hohenlohekreis eingepflegt. Das Landratsamt Hohenlohekreis übernimmt keine Gewähr für diese Inhalte.

Städte und Gemeinden

Informationen zu den Städten und Gemeinden im Hohenlohekreis finden Sie hier.